Montag, 4. November 2013

[Rezension] "Wen der Rabe ruft" von Maggie Stiefvater


Quelle: script5 Verlag






Titel: Wen der Rabe ruft (1/4)
Autor: Maggie Stiefvater
Verlag: script5
Format: Hardcover; 464 Seiten
ISBN: 978-3-8390-0153-0
Preis: 18,95 € (D)
Wertung: 5+/5 Blumen







Wen der Rabe ruft ist der Auftakt einer neuen Reihe von Maggie Stiefvater:
Blue lebt mit ihrer Mutter und deren beiden besten Freundinnen im Fox Way in der Kleinstadt Henrietta. Eine durchaus ungewöhnliche Wohngemeinschaft, da sie alle ihr Geld mit Weissagungen verdienen, alle, bis auf Blue, die selbst lediglich als eine Art „Verstärker“ für Energie dient. Schon als Kind wurde ihr prophezeit, dass sie ihrer wahren Liebe den Tod bringen würde. Nach einer bizarren Erscheinung bei einer Kirchenwache, trifft sie auf die Raven-Boys. Und die Suche nach den Ley-Linien beginnt.

Erster Satz:
„Blue Sargent wusste mittlerweile schon gar nicht mehr, wie oft ihr gesagt worden war, dass sie ihrer wahren Liebe den Tod bringen würde.“  Hier zur Leseprobe

Schon nach dem ersten Satz hatte das Buch mich in seinen Bann gezogen. Die Geschichte ist fantastisch, anders und mitreißend und die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen. Blues Familie ist so herrlich außergewöhnlich und sympathisch, sodass ich mir ein Leben im Fox Way als niemals langweilig vorstelle. Auch die Raven-Boys sind einfach nur großartig, sie haben eine schräge Freundschaft, wirken aber alle auf ihre eigene Art liebenswert.
Maggie Stiefvaters Schreibstil ist ebenfalls brillant, man hat das Gefühl mitten in der Geschichte zu sein ohne ausladende und gedehnte Beschreibungen von Mensch und Umgebung. Die Ereignisse werden abwechselnd von Blue, Gansey und Adam erzählt, deren Gefühle und Handlungen immer nachvollziehbar wirken.
Wer eine typische Liebesgeschichte á la >>Mädchen kann ihre große Liebe nicht küssen, da sie ihn sonst in den Tod reißt, buhu-Geschichte<< erwartet, liegt falsch. Nein, dieses Buch hat viel mehr zu bieten!

Es ist ein wirklich schönes und gelungenes Buch, wo einem die Figuren ans Herz wachsen und die Geschichte einen packt. Es gibt keine Längen und bleibt bis zum Ende spannend. Ein definitives Lesemuss!




Kommentare:

  1. Huhu,
    ein schönen Blog besitzt du! Sehr tolle und ausführliche Rezension, mir erging es fast genauso ;-) Bin gleich mal deine Leserin geworden ♥

    LG Jenny

    http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uhh, danke!
      Freut mich, dass jemand, dem ich selbst folge, meinem Blog nun auch folgt =)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das Buch fand ich auch richtig gut, allerdings schwächer als ihre bisherigen Bücher :) Aber das empfindet ja sowieso jeder anders ;)
    Dein Blog ist übrigens richtig schön, ich bin gleich mal Leser geworden :)

    Liebe Grüße,
    Kaddel

    AntwortenLöschen

Lob, Kritik oder einfach etwas BlaBla? Immer her damit!